Feriendomizile auf der Insel El Hierro mit Flair

VivaAmbiente

Ferienhaus El Hierro & Finca El Hierro

El Hierro, Ferienhaus, Finca

Bilder Cabildo de El Hierro
© David Olivera

aktuelle Temperaturen El Hierro

Tagesdurchschnittstemperaturen

  Jan. Feb. März April Mai Juni Juli Aug. Sept. Okt. Nov. Dez.
Tagestemperatur in Celsius 21 21 22 22 22 23 24 26 26 25 23 22
Sonnenstunden täglich 4 6 7 7 8 7 7 8 7 6 5 5
Wassertemperaturen in Celsius 18 18 19 19 20 21 22 23 23 22 21 20
Nachttemperaturen in Celsius 14 14 15 15 16 18 19 20 20 19 17 16

Die Orte auf El Hierro

  Frontera
Die verschiedenen Ortschaften ( z. B. Tigaday, Los Llanillos etc. ) des fruchtbaren Golftales sind mittlerweile zur Gemeinde von Frontera zusammengewachsen. Gleich am Ortseingang liegt die weithin sichtbare alte Pfarrkirche "Nuestra Señora de la Candelaria. Die Golfregion ist heute das landwirtschaftliche Zentrum El Hierros mit vielen Obstplantagen und Weinanbau. TIPP: Sehr empfehlenswert ist ein Besuch des am Rande von Guineas angelegten Instituts zur Beobachtung und Aufzucht der Lagartario ( Urechsen von El Hierro )
 
  Las Montañetas
Die ersten Siedlungen der Insel sind hier in der feuchtnebligen Zone des Hochlandes entstanden. Einige Häuser des verfallenen Dorfes sind heute wieder aufgebaut und bewohnt.
 
  El Pinar
Die beiden zusammengewachsenen Dörfer Taibique und Las Casas am südlichen Hochland von El Hierro werden El Pinar genannt. Die Gegend, auf knapp 900 m Höhe, ist ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen und Spazierwege im lichten Pinienwald. Der Ort ist eine der ältesten Siedlungen El Hierros und viele Einwohner pflegen noch heute die alten Bräuche der Handwerkskunst wie z. B. Holzschnitzen und Korbflechten.
  Las Puntas
Am äußersten nordöstlichen Ende des Golftals hat sich der Ort langsam dem Tourismus geöffnet. Das wellenumspülte Felsplateau Punta Grande ist heute Standort des im Guinness-Buch eingetragenen kleinsten Hotels ( nur 4 Zimmer ) der Welt. Eine Bademöglichkeit gibt es in einem kleinem natürlichen Meeresbecken unterhalb der unvollendeten Schwimmbad-Anlage.
 
  La Restinga
Der wärmste und sonnenreichste Platz der Insel liegt hier an der äußersten Südspitze der Insel im Fischerdorf La Restinga. Im geschützen Fischerhafen kann man noch den Fischern bei ihrer täglichen Arbeit zusehen. Eine hübsche Promenade mit verschiedenen Restaurants und eine kleine Sandbucht laden zum Verweilen ein. Der Ort ist mit seinen spektakulären Lavaformationen und Grotten ein Dorado für Taucher.
 
  Sabinosa
Der malerische Ort liegt am westlichen Ende des Golftals und ist das abgelegenste Dörfchen der Insel. Steil am Hang hinauf ziehen sich die pittoresken Gassen mit den weißgekalkten alten Häusern. Der beste Wein der Insel gedeiht an den umliegenden Lavahängen. Direkt unterhalb des Ortes an der Küste liegt der Pozo de la Salut ("Gesundbrunnen"), eine schwefelhaltige Heilquelle in deren Nachbarschaft ein Kurhotel erbaut wurde.
 
  San Andrés
Der Ort liegt auf fast 1100 m Höhe und im Winter ist es kalt, neblig und feucht. Die Sommermonate hingegen sind sehr sonnig und warm. Auf den fruchtbaren Böden in der Umgebung des Ortes wird überwiegend Ackerbau betrieben. Die Gegend ist das Zentrum der Viehwirtschaft inkl. der Pferdezucht.
 
  Tamaduste
Der hübsche Ort in Flughafennähe ist die Sommer- und Wochenendsiedlung von reichen Bürgern aus der Hauptstadt Valverde. Die zerklüftete Küste mit Lavazungen bildet ein großes Naturschwimmbecken, in dem man ideal baden kann. Tipp: Unternehmen Sie eine Wanderung vulkanabwärts durch die Lavafelder mit herrlichen Ausblicken von Valverde nach Tamaduste.
 
  Tigaday und Los Llanillos
In den beiden Ortschaften hat man sich mittlerweile mit einigen Geschäften, Restaurants, Banken und Supermärkten auf den "sanften" Inseltourismus eingestellt. In der gesamten Golfregion findet man mehrere natürliche Meerwasserschwimmbecken. Die Region ist ideal für Erkundungs- und Wandertouren über die Insel.
 
  Timijiraque
Den einzigen kleinen Sandstrand der Insel (nur bei Ebbe) findet man hier in dem ruhigen, kleinen Ort Timijiraque an der Ostküste der Insel. Bei ruhiger See ist dies ein wunderschöner Ort zum Baden und Schnorcheln an den Felsen. Interessante Tauchgründe gibt es in dem knapp 2 km südlich gelegenen Las Playecillas.
 
  Valverde
Die Hauptstadt von El Hierro, mit ihren 2000 Einwohnern, ist von zahlreichen Blumen- und Obstgärten umgeben. Schöne historische Häuser, Geschäfte, mehrere kleine Museen, Bars und Restaurants und die eindrucksvolle Festungskirche Santa María de la Concepción prägen das Stadtbild. Die idyllische Kleinstadt liegt in über 600 m Höhe und wird im Winter oft in einen feuchtkühlen Grauschleier vom Passatnebel gehüllt.
 

Strände auf El Hierro

Der bekannteste Strand auf El Hierro ist der Las Playas im Südosten, zum größten Teil aus Kies und mit einem wunderbaren Ausblick auf die Vulkanfelsen. Die weiter südlich gelegenen Strände Playa de los Cardones und die Playa de las Calcosas bieten reichlich Badespaß. An der Westküste der Insel gilt der Sandstrand Playa del Verodal als schönster Strand El Hierros. Schwarz-roter Sand macht seinen besonderen Reiz aus. Die Strömung ist allerdings sehr gefährlich. Der Strand Laja de Orchilla liegt geschützter. Dort kann man von einer alten Anlegestelle auf einer Felsplattform ins Wasser gelangen. In der Nähe von Puerto de la Estaca im Osten liegt der kleine, dunkle Sandstrand Playa de Timijiraque. Er ist gut zu erreichen und für Urlauber mit Kindern ideal. Baden ist auch im Süden, im Hafen von La Restinga möglich, da der kleine Sandstrand durch eine Mole vor der Brandung geschützt wird. Das Meerschwimmbecken La Maceta im Norden, in der Nähe von Las Puntas, bietet drei Badeplätze in Naturbecken. Unweit von La Maceta liegt die Charco de los Sargos, eine Naturschwimmanlage. Dort werden auch Entdeckungstouren durch Felsformationen, Höhlen und Steintore angeboten. Auch in den Naturschwimmbecken Charco Azul, Charco Manso, im Norden oder Cala de Tacoron, im Süden ist das Schwimmen, Tauchen und Schnorcheln in ursprünglicher Atmosphäre und sauberem Wasser möglich. Die Arenas Blancas im Nordwesten der Insel ist der einzige helle Sandstrand El Hierros und ist geprägt von fein geriebenen Muschelschalen. Leider ist hier Baden aufgrund des starken Wellengangs nicht geeignet.


El Hierro Ferienhaus, Bungalow & Finca auf El Hierro

El Hierro - das ist/sind....:

  • die kleinste Insel (278 m2) des Kanarischen Archipels
  • gesundes, mildes Klima
  • eine Insel mit liebevollem, stillen Charme
  • schwarze Lavalandschaften im Süden der Insel
  • traumhafte Pinienwälder und Wacholderbäume
  • fruchtbare Täler mit subtropischer Vegetation im Inselnorden
  • Paradies für Wanderer, Taucher und Naturfreunde
Klicken Sie hier, um zur Bildergalerie zu gelangen.