Feriendomizile mit Flair

VivaAmbiente

Ferienhaus, Ferienwohnung, Villa, Finca & Landhotel bzw. Fincahotel auf den Kanarischen Inseln und Balearen

VivaAmbiente

Herzlich Willkommen!

Wir präsentieren Ihnen individuelle und ausgewählte FERIENDOMIZILE mit dem besonderen und einzigartigen Charme und dem gewissen "Etwas".

Ferienhaus, Villa, Ferienwohnung, Finca, Landhotel

Kanarische Inseln

Wir laden Sie ein die abwechslungsreichen INSELN Fuerteventura, Gran Canaria, Lanzarote, Teneriffa, La Palma, El Hierro, La Gomera kennen zu lernen.
Jede Insel hat ihren persönlichen und unvergleichlichen Charme.
Wir haben für Sie nachfolgend die wesentlichen Unterschiede und Merkmale der verschiedenen Inseln zusammengestellt. Entscheiden Sie selbst welche der Inseln Ihre Lieblingsinsel wird ! mehr...

Fuerteventura Ferienhaus, Ferienwohnung, Villa

Ferienwohnung Fuerteventura
Ferienwohnung Fuerteventura
Ferienhaus Fuerteventura
Ferienhaus Fuerteventura
Villa Fuerteventura
Villa Fuerteventura

Gran Canaria, Ferienhaus, Finca, Villa, Landhotel

Ferienhaus Gran Canaria
Ferienhaus Gran Canaria
Villa Gran Canaria
Villa Gran Canaria
Finca Gran Canaria
Finca Gran Canaria

Lanzarote, Ferienhaus, Ferienwohnung, Villa

Ferienhaus Lanzarote
Ferienhaus Lanzarote
Villa Lanzarote
Villa Lanzarote
Ferienwohnung Lanzarote
Ferienwohnung Lanzarote

Teneriffa, Ferienhaus, Ferienwohnung, Villa

Ferienhaus Teneriffa
Ferienhaus Teneriffa
Villa Teneriffa
Villa Teneriffa
Ferienwohnung Teneriffa
Ferienwohnung Teneriffa

La Palma, Ferienhaus, Ferienwohnung, Finca

Ferienhaus La Palma
Ferienhaus La Palma
Ferienwohnung La Palma
Ferienwohnung La Palma
Finca La Palma
Finca La Palma

La Gomera, Ferienhaus, Finca, Landhotel

Ferienhaus La Gomera
Ferienhaus La Gomera
Finca La Gomera
Finca La Gomera
Landhotel La Gomera
Landhotel La Gomera

El Hierro, Ferienhaus, Finca

Ferienhaus El Hierro
Ferienhaus El Hierro
Finca El Hierro
Finca El Hierro
Ferienhaus El Hierro
Ferienhaus El Hierro
Balearen

Entdecken und Genießen Sie die vielfältige Schönheit der INSELN der Balearen - Mallorca, Menorca -.
Jede Insel hat ihren persönlichen und unvergleichlichen Charme. Wir haben für Sie nachfolgend die wesentlichen Unterschiede und Merkmale der Inseln zusammengestellt. Entscheiden Sie selbst welche Ihre Lieblingsinsel wird !
mehr...

Mallorca Ferienhaus, Villa, Landhotel, Finca

Ferienhaus Mallorca
Ferienhaus Mallorca
Landhotel & Fincahotel Mallorca
Landhotel & Fincahotel Mallorca
Designerhotel Mallorca
Designerhotel Mallorca

aktuelle Temperaturen

WetterOnline
Das Wetter für
Mallorca

Tagesdurchschnittstemperaturen

  Jan. Feb. März April Mai Juni Juli Aug. Sept. Okt. Nov. Dez.
Tagestemperatur in Celsius
14 15 17 19 22 26 29 29 27 23 18 15
Sonnenstunden täglich 5 6 7 7 10 10 11 11 8 6 6 6
Wassertemperaturen in Celsius 14 13 14 15 17 21 24 25 24 21 18 15
Nachttemperaturen in Celsius 6 6 8 10 13 17 20 20 18 14 10 8
Die Regionen bzw. Orte auf der Insel Mallorca
Norden
Pollensa

Das Dorf Pollensa (Pollença) liegt am Hang des Kalvarienbergs (El Calvario), in einem zur Küste hin geöffneten Tal (Huerta de Pollença) im Nordosten der Insel. Alte Handwerkszweige, wie die Schuh- und Textilindustrie oder auch die Flechtkunst wurden hier wieder belebt. Die Hauptkirche Nostra Senyora del Roser ist großartig. Die große Plaça Major mit ihren Straßencafés ist ein bekannter Treffpunkt. Im Kreuzgang des ehemaligen Klosters Santo Domingo finden im Sommer die Konzerte des Festival Internacional de Música de Pollença statt. Die Gassen von Pollença und ihre Kunstgalerien erkundet man besser zu Fuß. In der Umgebung nördlich des Dorfes befindet sich die guterhaltene römische Steinbrücke Pont Romá über den Flüsschen Torrent de Sant Jordi.

Cala Sant Vicenc

Ein abgelegener und ruhiger Touristenort im Nordosten der Insel, liegt am Ende eines langen Tals mit zwei, drei kleinen Badebuchten in der ansonsten felsigen, hochaufragenden Nordküste entlang des Tramuntana Gebirges. Der hübsche und romantische Ferienort und besonders der Strand der Cala Molins vermitteln selbst in der Hochsaison noch eine angenehme Ferienatmosphäre. Direkt am Meer gelegen, bilden die Buchten mit ihrer hervorragenden Wasserqualität ein ideales Revier für Schwimmer und Taucher, aber auch für fortgeschrittene Surfer. In der Nebensaison erweist sich das Örtchen als guter Stützpunkt für Wanderungen.

Port de Pollensa

Der natürlich gewachsener Fischerort mit Yachthafen, palmengesäumte Uferpromenade, Cafés und Restaurants liegt an der gleichnamigen Bucht, im Norden der Insel. Das Hafenstädtchen hat Flair, hübsche Hotels, eine schöne Fußgängerzone und ist sehr beliebt unter Surfern und Seglern. An Port de Pollença fährt die Gebirgsstraße nach Cap de Formentor, eine der schönsten Routen Mallorcas (Aussichtspunkt Mirador de Mal Pas mit atemberaubendem Blick über die Steilküste). Mit der Fähre kann man zur kleinen vorgelagerten Insel Formentor fahren. Die Gewässer sind dort kritallklar.

Búger

Búger ist ein kleines Städtchen, ländlich und ruhig gelegen, bisher vom großen Tourismus-Einfall verschont geblieben. Im Nordwesten zeigt sich in der Ferne die Silhouette des Tramuntana-Gebirges, im Süden wird die Gemeinde durch den Fluss Torrent de Búger begrenzt. Mit zunehmender landwirtschaftlicher Erschließung sind große Teile der Wälder verschwunden. An ihrer Stelle findet man heute Weinberge, Olivenhaine und Orangenfelder. Búger liegt zwischen den Dörfern Campanet, Sa Pobla, Inca und Selva, eingebettet zwischen Hügeln, und lässt sich auf ausgedehnten Wandertouren herrlich entdecken. Bis nach Alcudia und zu den Sandstränden der Bucht von Alcudia sind es nur ca. 15 Autominuten.

Westen
Fornalutx

Das kleine denkmalgeschützte Bergdorf liegt malerisch inmitten von Orangen- und Zitronenbäumen und wurde mehrfach als schönster Ort Spaniens ausgezeichnet. In den Cafés und Restaurants rings um die nette Plaça d Espanya ist viel Betrieb. Die kleine Kirche Navidad de Nostra Senyora aus dem 17. Jahrhundert überrascht mit dem üppigem Rokoko ihrer Rosenkranzkapelle. Fornalutx dient als idealer Ausgangspunkt für traumhafte Ausflüge. Dieses Naturparadies lässt jeden Wanderer Traumplätze entdecken. Besonders reizvoll ist die etwa eineinhalbstündige Wanderung von Sóller nach Fornalutx oder zum Sturzbach Torrente de Pareis, ein wunderbares Naturschauspiel am Strand von Sa Calobra. Jedes Jahr findet dort an einem Nachmittag im Juli das Musikfestival Música Coral al Torrente de Pareis mit exzellenter Akustik statt.

Sóller

Das kleine, aber wohlhabende Städtchen mit zahlreichen Palästen, hübschen Geschäften und Cafés liegt etwa 4 km landeinwärts an der Nordwestküste, umgeben von einer wunderschönen mediterranen Landschaft und den Gipfeln des mächtigen Tramuntana-Gebirges. Sóller ist zudem Endstation der Schmalspurbahn "Roter Blitz". Seit 1912 verbindet sie täglich die Inselhauptstadt Palma de Mallorca mit der Ortschaft Sóller. Die Trasse erstreckt sich über 27,3 km. Seit 1913 betreibt die Eisenbahngesellschaft auch die Straßenbahnlinie von Sóller nach Puerto de Sóller (dem Hafen von Sóller).

Orient

Orient ist ein kleines Bergdorf auf der Strecke von Alaró nach Bunyola, ca. 26 km von der Inselhauptstadt Palma entfernt, recht abgeschieden vom Tourismus und beliebter Ausgangsort für Wanderungen ins Tramuntanagebrige. Die Straße schlängelt sich durch die steilen Bergtäler und knapp 50 Häuser schmiegen sich um einen kleinen Hügel mit einer hübschen, winzigen Kirche. Im Tal am Fuße des Dorfes erstrecken sich weitläufige Obstgärten aus Apfel- und Orangenbäumen, ein Paradies für Naturliebhaber. Einfache Schönheit, Stille und "das andere Mallorca" warten auf Sie in Orient.

Valldemosa

Der Ort liegt im Nordwesten, 18 Kilometer nördlich der Hauptstadt Palma, auf 420 m Höhe, umgeben von einer lieblichen Landschaft. Das beliebte Ausflugsziel lockt mit Sommerfrische. Bereits König Jaume II baute dort im 12. Jh. ein kleines Sommerschloss für die Königsfamilie. Die Kartäuser bauten ein Kloster (Cartuja de Jesús Nazareno) mit den Zellen in denen auch das Paar Fréderic Chopin und George Sand den feucht-kalten Winter 1838 verbrachten. Das ehemalige Kloster ist für Besucher umgebaut. Dort werden typische mallorquinische Gegenstände und "Chopin-Reliquien" ausgestellt. Lohnenswert ist auch ein Abstecher Richtung Norden nach Port de Valldemossa.

Süden
Campos

Campos del Puerto ist ein Bauerndorf an der Südküste Mallorcas, ca. 10 km landeinwärts. Der Ort ist geprägt von der Viehwirtschaft und alten Herrenhäusern. Campo´s größte Attraktion ist im kleinen Museum der Pfarrkirche Sant Julián ausgestellt, ein Gemälde von Murillo, der Santo Cristo de la Paciencia.

Porreres

Das Dorf Porreres liegt im Inselinnern zwischen Manacor und Llucmajor. Hauptwirtschaftsfaktor ist der Wein- und Aprikosenanbau. Der kleine Ort ist ein wahrer Ruhepol. Porreres Straßen sind erstaunlich breit und teilweise menschenleer. Das "andere" Mallorca spielt sich hier ab, abseits der Touristenorte. Kommt man aus Palma, könnte man meinen, in einer anderen Welt gelandet zu sein, und doch ist dies alles gerade einmal 20 km entfernt. Die Pfarrkirche Nuestra Senyora de la Consolació aus dem 17. Jh. ist eine mächtige Sehenswürdigkeit mit imposanter Fassade. Am Kirchplatz findet jeden Dienstag der Markt statt.

Colónia de Sant Jordi

Der kleine Fischerhafen mit zahlreichen urigen Restaurants im Süden der Insel entwickelte sich zu einem stark frequentierten Urlaubsort der hauptsächlich von spanischem Publikum besucht wird. Der Ort bietet neben dem Sporthafen auch schöne Sandstrände (Naturstrand Es Trenc). Die Umgebung wird von zahlreichen Salinen geprägt. Von Colónia de Sant Jordi aus werden Bootsausflüge auf die Nachbarinsel Cabrera (Naturpark) angeboten.

Osten
Porto Cristo

Das einstige Fischerörtchen an der Ostküste Mallorcas hat sich zu einem beliebten Ferienort entwickelt. Das touristische Treiben spielt sich in der natürlichen Hafenbucht Cala Manacor ab. Die Altstadt und der Wochenmarkt sind einen Besuch wert. In unmittelbarer Nähe von Porto Cristo befinden sich zahlreiche Höhlen die besichtigt werden können. Die bekanntesten Höhlen sind die Coves del Drac mit dem größten unterirdischen See der Welt. El „drac“ heißt Drachen, der der Legende nach die Höhlen bewachte. Die Coves del Hams liegen 2 km westlich von Porto Cristo. Eine gut ausgedachte Beleuchtung und klassische Musik begleiten diese Bootsfahrt in den Tropfsteinhöhlen.

San Lorenzo

Der kleine mallorquinische Ort Sant Llorenç des Cardassar (kastilisch San Lorenzo) mit ca. 8000 Einwohnern liegt im Nordosten ca. 61 km östlich von Palma de Mallorca. Hauptwirtschaftszweig des Ortes bildet die Landwirtschaft. Im Zentrum um die Kirche herum gibt es einen neu hergerichteten Platz mit Bars und Restaurants sowie einem kleinen Supermarkt. Der Wochenmarkt findet in der Calle Major statt. Die Strände von Playa de Sa Coma und Cala Millor sind ca. 10 Autominuten entfernt.

Calas de Mallorca

Die moderne Siedlung (Katalan: Cales de Mallorca) beherbergt ein kleines Touristenzentrum mit Geschäften, Restaurants und internationalem Publikum. Die calas (Buchten) der Südostküste sind Naturschönheiten mit tiefblauem Wasser, kurze Sandstränden, Klippen, Felsen, Naturhäfen und hügeligem Hinterland.

Ca´s Concos

Ca`s Concos des Cavaller liegt zwischen Felanitx und Santanyí im Südosten der Insel, nicht weit entfernt von den schönen Stränden Cala Mondragó und Es Trenc.. Dieser malerische kleine Ort ist umgeben von einer ursprünglichen Landschaft mit sanften Hügeln, Obstbäumen und Wiesen und gehört mit weniger als 500 Einwohnern zu den kleineren Dörfern auf der Ferieninsel Mallorca. Galeristen und Künstlern zieht es immer wieder in diesen unscheinbar, verschlafenen Ort.

Canyamel

Canyamel ist ein kleiner Küstenort im Osten der Insel inmitten einer zauberhaften Kulisse mit Pinien und Kiefern ohne nennenswertes Unterhaltungsangebot, mit guten Wandermöglichkeiten, ca. 1 km von den Tropfsteinhöhlen von Artá entfernt. Die Playa de Canyamel, eine Badebucht mit einem schönen, hellen Sandstrand und kristallklarem azurblauen Wasser liegt sehr ruhig an der Costa de los Pinos. Inmitten von Feigen- und Mandelbäumen steht die Torre de Canyamel, eine der eindrucksvollsten Festungstürme Mallorcas.

S´Horta

In der Region Migjorn im Südosten der Baleareninsel liegt der Ort etwa 3 km vom Strand entfernt und ist umgeben von Pinien in leichtem Gebirge. Sowohl der Wunsch nach Wanderungen und Radtouren als auch der des Strandes und der prächtigen Berglandschaft werden hier voll und ganz erfüllt.

Capdepera

Die Stadt Capdepera zeichnet sich durch mit Blumen geschmückte Natursteinhäuser und enge Pflastergassen aus. Die Festung (Castell de Capdepera) auf einem kleinen Berg oberhalb des Ortes ist die kunsthistorische Hauptattraktion der Gegend und stammt aus der Römerzeit. Jedes Jahr am dritten Wochenende im Mai, findet in Capdepera der Mercat Medieval statt. Hierbei handelt es sich um einen mittelalterlichen Handwerkermarkt (maurische Tradition der Korbflechterei). Während diesem Markt finden Straßenumzüge und musikalische Darbietungen statt. Capdepera liegt 1,5 km von Cala Ratjada entfernt.

Cala Bona

Cala Bona ist ein Urlaubsort an der Ostküste nördlich von Cala Millor, in der Mitte der weiten Bucht Bahía de Arta. Cala Bona hat eine schöne etwa 3 km lange Strandpromenade am Meerm, die bis nach Cala Millor reicht. An der Strandpromenade findet man eine Vielzahl von Bars, Restaurants und Shops. Der Strand von Cala Millor hat feinen, hellen Sand und ist für Familien mit Kindern sehr geeignet. Es ist ein großes Wassersport- und Freizeitangebot vorhanden. Vom kleinen Hafen aus kann man Meeresausflüge mit den beliebten Glasbodenbooten machen. Diese führen in Richtung Cala Ratjada, Porto Cristo und sogar bis Calas de Mallorca.

Font de sa Cala

Sa Font de sa Cala (auch Platja Font de sa Cala) ist ein Sandstrand in der Gemeinde Capdepera im Nordosten der Insel. Die Lage dieses Strandes ist malerisch, denn die kleine Bucht wird von flach abfallenden, leicht bewaldeten Felshängen eingefasst. Die Siedlung Font de sa Cala ist ein kleiner Ort mit einigen größeren Hotels und vielfältigen Sportangeboten.

Zentrum
Sineu

Sineu liegt im geographischen Zentrum Mallorcas und hat eine lange Geschichte. Im Mittelalter stand in Sineu der Königpalast Jaumes II, heute steht dort das Convento de Monjas, das Kloster der Franziskanerinnen. Mittelpunkt des Dorfes ist die Pfarrkirche Nuestra Senyora de los Angeles, die Sineus Silhouette bestimmt.Die Bauern der Umgebung kommen jeden Mittwochvormittag zum Mercado, dem Wochenmarkt. Es wird empfohlen eines der cellers (Keller-Restaurants) zu besuchen, die gutes Essen der Region anbieten, wie z.B. den frito mallorquín (Mallorca-Pfanne).

Montuïri

Das Dorf liegt beschaulich im Zentrum der Insel auf leichter Anhähe und ist eins der ältesten Siedlungen Mallorcas. Im Ortszentrum ("centre vila") an der Plaça Major erhebt sich die Pfarrkirche Sant Bartomeu erbaut im 14. Jh. Um die Ortschaft herum liegen verstreut viele alte bis heute aber gut erhaltene Windmühlen. In Montuïri werden Weizen, Mandeln und Johannisbrot angebaut. Vereinzelt findet man sogar einige Weinreben.

Algaida

In einer Gegend reich an alten Langütern liegt Algaida nördlich von der Hauptstadt (20 km) an der Autobahn Palma-Manacor. An der Hauptstraße des Ortes findet man zahlreiche Restaurants, Hostales und Gasthäuser. Etwa 2 km nordwestlich von Algaida steht Mallorcas älteste Glasfabrik, Vidrios Gordiola mit Glasmuseum im Obergeschoss. Eine Attraktion ist die große offene Werkstatt, wo in Handarbeit Glas geschmolzen und geblasen wird, als ob die Zeit stehen geblieben wäre. Von Algaida aus sind es etwa drei Kilometer zur Ermita de la Pau, der ältesten Kirche der Insel.

Strände auf Mallorca

Es Trenc ist ein besonders schöner Naturstrand mit türkisfarbenem Wasser und seichtem Einstieg ins Meer über insgesamt 5 km an der Südküste Mallorcas. Zwischen den Küstenorten Portopetro im Nordosten und Cala Figuera im Süden befindet sich an der Ostküste die Bucht Cala Mondragó. Zum Baden laden auch viele kleine Buchten entlang der Südostküste von Cala d'Or („Goldene Bucht“) ein. An der Cala Mandía bekommt man von morgens bis abends Sonne pur, denn die Bucht mit dem feinen weißen Sand und dem türkisblauen Wasser südlich von Porto Cristo ist exakt nach Osten ausgerichtet. Der Sandstrand der kleinen Stadt Sa Coma, der Platja de Sa Coma, ist mit der Blauen Flagge ausgezeichnet, fast 900 Meter lang und hat eine durchschnittliche Breite von etwa 60 Metern. Südlich von Cala Millor an der Ostküste Mallorcas erstreckt sich der gleichnamige Hauptstrand des Ferienortes auf einer Länge von fast 2 Kilometern. Der feine weiße und flach abfallende Sandstrand ist besonders bei Familien mit Kindern beliebt. Eine mit Palmen bestückte Promenade begleitet den Küstenstreifen, an der sich zahlreiche Cafés, Bars und Restaurants angesiedelt haben. Im Nordosten, etwas weiter südlich vom Ort Cala Ratjada, liegt der Strand Font de Sa Cala und noch ein wenig weiter entfernt die Cala Mesquida, mit traumhafter Dünenlandschaft. Im Norden der Insel gibt es zwei Buchten. Die Bucht von Pollença und die viel größere Bucht von Alcudia. Der Strand ist insgesamt mehrere Kilometer lang und für kleine Kinder oder Familien sehr gut geeignet. In der Alcúdia-Bucht liegt die Platja de Muro, direkt vor dem Naturpark und Vogelschutzgebiet Albufera. Port de Pollensa hat einen schönen Sandstrand mit Blick auf das Tramuntana-Gebirge. Die Bahía de Pollensa öffnet sich mit ihrem sieben Kilometer langen, feinsandigen Strand. Perfekt zum Tauchen sind auch die kleinen Sandbuchten der Cala San Vicente. Die Playa de Palma, oder besser gesagt El Arenal ist berühmt durch seine Balnearios, 15 Abschnitte entlang der Strandpromenade.

Wochenmärkte auf der Insel Mallorca

  • Montag Caimari, Calviá, Lloret, Manacor, Mancor de la Vall, Montuiri, Platja de Muro
  • Dienstag Alcúdia, Artá, Campanet, Llubí, Porreres, Santa Margalida
  • Mittwoch Andratx, Sa Cabaneta, Capdepera, Colónia de Sant Jordi (nachmittags), Llucmajor, Petra, Port de Pollenca, Sa Coma (nachmittags von Mai- Oktober), Santanyí, Selva, Sencelles, Sineu, Vilafranca
  • Donnerstag S´Arenal, Ariany, Campos, Consell, Deiá (Son Marroig-Artesanal), Inca, Pórtol, Sant Joan, Sant Llorenc, Ses Salines
  • Freitag Algaida, Binissalem, Can Picafort, Llucmajor, Maria de la Salut, Son Servera
  • Samstag Alaró, Campos, Bunyola, Búger, Cala Ratjada, Costitx, Lloseta, Llucmajor, Palma (Antigüedades), Santa Eugénia, Santa Margalida, Santanyí, Sóller
  • Sonntag Alcúdia, Consell (Antigüedades), Binissalem (Arte), Felanitx, Muro, Pollenca, Porto Cristo, Sa Pobla, Santa Maria, Valldemossa

Mallorca Ferienhaus, Villa, Ferienwohnung, Finca, Landhotel & Fincahotel auf Mallorca

Menorca Ferienhaus, Villa

Ferienhaus Menorca
Ferienhaus Menorca
Villa Menorca
Villa Menorca
Ferienhäuser Menorca
Ferienhäuser Menorca

aktuelle Temperaturen

Tagesdurchschnittstemperaturen

Tagesdurchschnitt Jan. Feb. März April Mai Juni Juli Aug. Sept. Okt. Nov. Dez.
Tagestemperatur in Celsius 14 14 16 18 21 25 28 28 28 22 18 14
Sonnenstunden täglich 5 5 6 7 10 11 12 10 7 5 5 4
Wassertemperaturen in Celsius 14 13 14 14 17 20 23 25 24 21 18 15
Nachtemperaturen in Celsius
7 7 9 10 13 17 20 20 19 15 11 9
Die Orte auf der Insel Menorca
Ciutadella

Die Straße von Maó nach Ciutadella bildet das Rückgrat Menorcas. Diese beiden wichtigsten Städte Menorcas liegen so weit voneinander entfernt wie nur möglich. Ciutadella musste im 18. Jh. die Hauptstadtwürde an Maó abtreten. Dies führte zu einer historischen Rivalität. Ciutadella ist der spanisch-maurische Gegenpol zum britisch beeinflussten Maó. Ciutadella gilt als eine der schönsten und sehenswertesten Städte nicht nur Menorcas, sondern ganz Spaniens! Viele Stadtpaläste und repräsentative Bürgerhäuser zeugen vom Reichtum einer vergangenen Zeit. Die Festung Bastió de Sa Font in der Hafenbucht sowie der achteckige Wachturm Castell de Sant Nicolau, von dem man einen herrlichen Blick über das Meer hat, schützen die Pracht der Stadt. Ciutadella erwartet Sie mit einem pittoresken Hafen, mit prächtigen Bauten und verwinkelten Gassen. Wer auf das Nachtleben im Hafenviertel noch warten kann, nehme Platz auf den leinenbespannten Klappstühlen der zahlreichen Straßencafés!

Fornells

An der Nordküste von Menorca liegt das Fischerdorf Fornells mit einem schönen Naturhafen. In den ruhigen Gewässern der Bucht Bahía de Fornells kann man zahlreiche Wassersportarten betreiben (z. B. Windsurfen, Segeln, Kajak fahren, Tauchen). An der palmengesäumten Hafenpromenade wird die berühmte Caldereta de Langosta (Langusteneintopf) frisch zubereitet, die auch gerne von der Spanischen Königsfamilie gegessen wird. Ein britischer Wachturm aus dem Jahre 1802 (Torre de Fornells) und eine Festung aus dem 17. Jahrhundert (Castell) sind Teil der Geschichte Menorcas. Das Hinterland mit seiner reizvollen Landschaft bietet eine perfekte Kulisse für Spaziergänger und Wanderer.

Maó/Mahón

Auf Katalanisch heißt die Inselhauptstadt Mahó. Mahó ist das ökonomische Herz Menorcas. Sie hatte im 18. Jh. einen der imposantesten Häfen am Mittelmeer und hat noch heute etwas von einer nüchternen und sachlichen „englischen Provinzhauptstadt“. Beide Hauptkirchen Maós enstanden in den Jahren englischer Besatzung. Hier vereinen sich englischer Stil mit mediterraner Atmosphäre. Schlendern Sie durch die zahlreichen Cafés, Bars und Restaurants der Altstadt oder gehen im Carrer de ses Moreres einkaufen! Auch das „all i oli“, eine dickflüssige, pikante und immer kühl servierte Sauce, begann auf Menorca ihren Siegeszug um die Welt, später ohne Knoblauch, auch „salsa mahonesa“, die Mayonnaise genannt! Was sich in den Netzen der Fischer befindet, gelangt in der Fischmarkthalle an der Plaça d‘ Espanya auf die Stände der Händler, frisch, auf Eis! Es Port, der Hafen, ist sicherlich die größte Attraktion der Inselhauptstadt. Heute laufen dort Kreuzfahrtschiffe an, und Jachten aus allen Herren Länder schmücken die Hafenmole.

Sant Jaume

In Sant Jaume (oder San Jaime) stehen reizvolle Ferienhäuser auf einer leichten Anhöhe mit Blick auf den Sandstrand Platja de Son Bou und den belebten Ort von Son Bou. Familien sind hier willkommen! Mit dem Mietwagen oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht man schnell Alaior (Herstellungszentrum des berühmten Queso de Mahón-Menorca!). Sant Jaume ist ein Geheimtipp für Urlauber, die dem Massentourismus der anderen Baleareninseln entkommen wollen. Die Feriensiedlung grenzt an Torre Solí Nou.

Son Bou

Menorca ist eine Familieninsel. In Son Bou fühlen sich nicht nur Kinder in familienfreundlichen Hotels gut aufgehoben. Das Angebot reicht von Luxushotels über private Feriendomizile bis zu modernen Clubdörfern. Son Bou hat einen ca. 3 km langen, feinsandigen und flach ins Meer abfallenden Strand (Platja de Son Bou), der sich ideal als Badeplatz für Kinder eignet. Das Panorama in Strandnähe genießen auch Urlauber in den angrenzenden Siedlungen von Torre Solí Nou und Sant Jaume. Im Sommer treffen sich in Son Bou Badende, Surfer und Schnorchler, am Abend genießen sie einen Sundowner an der Strandbar. In der Vor- oder Nachsaison können Wanderer das naturgeschützte Süßwassergebiet hinter dem Dünengürtel erforschen und gefiederte Artgenossen beobachten.

Torre Solí Nou

Diese Feriensiedlung liegt im Südosten der Insel Menorca auf einer Anhöhe oberhalb der touristischen Ortschaft Son Bou. Torre Solí Nou ist eine ruhige Villengegend mit herrlichem Ausblick, auf den langen und flach ins Meer abfallende Sandstrand und auf das Meer. Über Treppen und Nebenstraßen erreicht man den ca. 2 km entfernten Strand. Torre Solí Nou ist ein ideales Reiseziel für Familien und ist ca. 8 km von der Stadt Alaior entfernt.

Strände auf Menorca

Cala Galdana im Süden der Insel ist eine der schönsten Buchten Menorcas. Die geschützte Bucht mit türkisblauem Wasser und feinem Sand ist eingebettet in eine Felslandschaft mit Pinienwäldern. Es gibt viele Sportmöglichkeiten für Familien. Die feine, breitsandige Bucht Cala‘n Bosch liegt ruhig an der Südwestküste Menorcas und verfügt über einen schönen Yachthafen von dem aus Bootsausflüge zu benachbarten Buchten angeboten werden. Nur 400 m entfernt schließt sich die Playa Son Xoriguer mit ihrem etwa doppelt so breiten felsigeren Strand an. Die Cala Santadria an der Westküste Menorcas ist eine kleine, naturbelassene Badebucht mit feinen, flach ins Meer abfallenden Sandstrand. Südlich von Ciutadella verzweigen sich die schmalen Landstraßen, die zu den schönen Naturstränden der Südküste führen: Cala del Talaier, Cala en Turqueta, Cala Macarella und Cala Macarelleta. Die Playa de Fornells ist eine tief eingeschnittene Bucht an der Nordküste. Surfer und Segler lieben die Badía de Fornells, die mit den konstanten Nordwinden beste Wassersportbedingungen schafft. Die schöne Playa de Punta Prima an der Südostspitze Menorcas mit Blick auf die vorgelagerte Leuchtturminsel Isla del Aire zählt zu den beliebtesten der Insel. Der feine Sand fällt sanft in das klare Wasser des Mittelmeeres ab und lädt zum Baden ein. Der längste Strand der Insel ist der familienfreundliche Strand Son Bou, gerahmt von herrlicher Natur und den beiden Feriensiedlungen Sant Jaume und Torre Soli. An den Wassersportcentern kann man sich Surfbretter, Kajaks oder Wasserski ausleihen. Zum 3 km langen Strand Son Bou gehört aber auch ein Feuchtgebiet, in dem Stare im Herbst auf ihrem Weg in den Süden in riesigen Schwärmen eine Pause einlegen.

Wochenmärkte auf der Insel Menorca

  • Montag es Castell, Sant Lluís
  • Dienstag Maó/Mahón
  • Mittwoch es Castell, es Migjorn Gran, Lant Lluís
  • Donnerstag Alaior
  • Freitag Ciutadella
  • Samstag Ciutadella

Bitte beachten Sie, daß die genannten Wochenmärkte teilweise nur in den Sommermonaten stattfinden.


Menorca Ferienhaus, Ferienhäuser, Villa auf Menorca

Unsere Empfehlung !

Ferienhaus Fuerteventura & Ferienwohnung Lanzarote

FUERTEVENTURA Ferienwohnungen Fortunata Zwei individuelle Ferienwohnungen in Alleinlage am Strand südlich der Costa Calma. ab 69 EURO pro Tag LANZAROTE Ferienhaus & Ferienwohnungen Lucero Stivolle Wohneinheiten mit privatem Pool in gepflegter Umgebung. ab 55 EURO pro Tag

Villa Gran Canaria & Ferienwohnung Teneriffa

GRAN CANARIA Villa Belmonte Moderne und schicke Doppelhausvilla am Rande des Golfplatzes. ab 131 EURO pro Tag TENERIFFA Ferienwohnung Hidalgo Romantische, kleine Anlage mit herrlichem Ausblick auf das Meer! ab 67 EURO pro Tag

Ferienwohnung La Palma & Ferienhaus La Gomera

LA PALMA Appartement Pagolo Angenehmes, geschmackvolles Appartement, ideal gelegen um das Leben und Treiben eines kleinen, beschaulichen Dorfes miterleben zu können. ab 67 EURO pro Tag LA GOMERA Ferienhaus Casa VistaMar Das ideale Domizil für Romantiker und Naturliebhaber. ab 67 EURO pro Tag

Ferienwohnung Mallorca & Villa Menorca

MALLORCA Appartements Bicolor Rustikal und äußerst geschmackvolle, individuelle Finca-Ferienwohnungen in Strandnähe. ab 99 EURO pro Tag MENORCA Villa AURORA Moderne, exklusive Ferienvillen für den besonderen Geschmack! ab 305 EURO pro Tag

Ihr Partner für Reisen mit Flair

Sie suchen ein Ferienhaus auf Lanzarote oder eine Ferienwohnung auf Fuerteventura ? Urlaub abseits der touristischen Wege ?
Geniessen Sie Ferienhäuser mit Meerblick und unmittelbarer Strandlage. Villen auf Gran Canaria, Villen auf Lanzarote mit Komfort und geschmackvollem Ambiente können wir Ihnen ebenso wie rustikale Fincas auf Gran Canaria offerieren.
Oder bevorzugen Sie die abwechslungsreiche kanarische Nachbarinsel ? Ferienhäuser auf Teneriffa finden Sie sowohl im Norden als auch im Süden der Insel. Wander- und Naturfreunde finden ihre Angebote unter Ferienhäuser auf La Palma, Ferienhäuser auf La Gomera und Ferienhäuser auf El Hierro.

Fantastische Aussichten auf die reizvolle Landschaft und Umgebung von Mallorca finden Sie bei unseren Landhotels auf Mallorca. Oder wünschen Sie entspannende Urlaubstage am Meer und Strand dann finden Sie bestimmt das Passende unter Ferienwohnungen Mallorca oder Villen Mallorca. Reizvolle Villen auf Menorca bietet die kleine Nachbarinsel.

Lassen Sie sich von unserem Service und der persönlichen Beratung überzeugen!

Ferienhaus & Ferienwohnung & Villa Fuerteventura

Fuerteventura ist ein faszinierendes Eiland mit karger, wüstenhafter Schönheit und scheinbar endlosen Traumstränden. Goldgelbe, größtenteils Naturbelassene, feinsandige Strände sind das Markenzeichen der Insel. Die trockene Felswüste im Inselinneren strahlt eine friedvolle Ruhe und Stille aus. Lebendige Kunstwerke der Natur sind die gelblich schimmernden Sahara-Wanderdünen. Badespaß und verschiedene Sportangebote wie Kiten, Surfen, Segeln, Tauchen für Groß und Klein kann man in und auf dem traumhaften, kristallklaren und oft türkisfarbenen Meer der Insel Fuerteventura erleben.
Mit ca. 1660 km2 ist Fuerteventura die zweitgrößte Insel der Kanarischen Inseln und ein Paradies für Windsurfer!
Aber auch Freunde des Golfsports und Mountainbiker finden auf der Insel ideale Bedingungen.
Fast noch ein Geheimtipp sind die beiden Ferienwohnungen der Casa Fortunata südlich der Costa Calma für legere und individuelle Strandurlaubstage. Im Norden der Insel Fuerteventura finden Sie das charmante Ferienhaus Violeta mit privatem Pool. Hier können Sie die Kombination von einem Urlaub am Meer mit den Annehmlichkeiten des Ferienortes Corralejo genießen.
Am Rande des Fischerortes Las Playitas befinden sich die bei Familien und Sportfreunden sehr beliebten Villen Mimbrales. Im Süden der Insel mit seinen ausgedehnten langen Sandstränden liegen die beiden Ortschaften Jandia und Morro Jable. Individueller Urlaub mit sehr schönen Sandbadebuchten bietet im Nordwesten von Fuerteventura der Fischerort El Cotillo mit dem kleinen "Vorort" El Roque.

Ferienwohnung Fuerteventura: z. B. Appartements Ducal pro Tag ab 105 EURO
Landhotel Fuerteventura: z. B. Landhotel Era de la Corte pro Person und Tag 38 EURO inkl. Frühstück mehr...

Ferienhaus & Finca & Villa Gran Canaria

Gran Canaria mit seiner vielfältigen Landschaft ist der Miniaturkontinent im Kanarischen Archipel. Von fruchtbaren, grünen Tälern über bizarre Schluchten oder Halbwüsten mit Dünenstränden bietet die Insel Gran Canaria ein breites Spektrum. Urige verschlafene Dörfer wie z. B. El Risco und Fontanales, lebhafte Touristenzentren - Playa del Ingles und Maspalomas oder auch die pulsierende großstädtische Metropole Las Palmas führen ein einträchtiges Leben nebeneinander. Ein großes, abwechslungsreiches Kulturangebot und eine anschauliche, interessante Überlieferung der Kanarischen Geschichte dürfen bei diesem vielfältigen Angebot der Insel Gran Canaria nicht fehlen.
Gran Canaria ist mit 1532 m2 nach Teneriffa und Fuerteventura die drittgrößte Insel der Kanaren. Die höchste Erhebung im Inselinneren ist der 1949 Meter hohe Berg Pozo de las Nieves. Ein vielfältiges Sportangebot mit Wandern, Golfen, Tauchen, Surfen, Segeln und vielem mehr garantieren abwechslungsreiche Ferientage.
Die Villen Cortes mit privatem Pool am Golfplatz El Salobre bieten komfortables und gepflegtes Ambiente. An der naturbelassenen Westküste der Insel Gran Canaria unweit des Dorfes El Risco liegt die idyllische Finca Escondida für 2 Personen. In der Nähe des Fischerdorfes Agaete befindet sich das Ferienhaus Casa Ráfaga mit privatem Pool und großem Garten mit Platz für max. 9 Personen.

weitere Informationen zu der Insel Gran Canaria finden Sie hier ...

Ferienhaus Gran Canaria: z. B. Bungalow Maximilian pro Tag ab 80 EURO
Landhotel Gran Canaria: z. B. Landhotel Las Calas pro Person und Tag ab 48 EURO inkl. Frühstück mehr...

Ferienhaus & Ferienwohnung & Villa Lanzarote

Lanzarote oder auch "Isla del Fuego" (Feuerinsel) genannt, ist vielleicht mit seiner mondartigen Landschaft die faszinierendste aller dieser "glücklichen" Inseln. Die Insel hat eine Fläche von ca. 845 km2 und misst von Nord nach Süd 58 Kilometer Entfernung und ca. 35 Kilometer an der breitesten Stelle. Diese einmalige, phantastische Schönheit der 300 Vulkankegel mit seinen schwarz, ocker und purpurroten Farbnuancen zieht einen magisch in seinen Bann. Aber auch grüne Palmenoasen, wildromantische Lavagrotten, weitreichender Weinanbau und facettenreiche Strände offenbart die Insel Lanzarote. Im Einklang mit der Natur hat der einheimische Künstler César Manrique eine Verschmelzung von Kunst und traditioneller Bauweise geschaffen.
An der Südküste der Insel Lanzarote liegt der familienfreundliche Ferienort Playa Blanca. In der Nähe befinden sich die bekannten, feinsandigen Papagayostrände. Am Rande des schmucken inseltypischen Ortes Yaiza liegt die Finca/Ferienhaus Angelitos mit seinem Appartement Palmera mit Gemeinschaftspool und geeignet für max. 4 Personen.
Die Villen Calypso liegen mit eigenem privaten Pool für max. 6 Personen - 3 Schlafzimmer und 3 Badezimmer - direkt am Meer im eleganten Villenort Puerto Calero. Am Rande des Dorfes Tahiche befindet sich das einmalige Fincaanwesen Alegranza mit seinen drei Ferienhäusern. Mittelpunkt der Anlage ist die im César Manrique-Stil angelegte Poollandschaft.

weitere Informationen zu der Insel Lanzarote finden Sie hier ...

Ferienhaus Lanzarote: z. B. Bungalows Puerto Blanco pro Tag ab 89 EURO
Landhotel Lanzarote: z. B. Landhotel Casa del Hilario pro Person und Tag ab 45 EURO inkl. Frühstück mehr...

Ferienhaus & Ferienwohnung & Villa Teneriffa

Teneriffa hieß in der Guanchensprache übersetzt "der weiße Berg", als Anlehnung an den imposanten und beeindruckenden Vulkankegel des Teide, mit 3717 Metern der höchste Berg Spaniens. Teneriffa hat eine Gesamtfläche von ca. 2100 km2 und knapp 700.000 Einwohner. Die Vielfältigkeit von Teneriffa sucht seinesgleichen. Feuchte, teilweise tropische Regionen neben karger, steiniger wüstenähnlicher Vegetation. Malerische und ursprüngliche Bergdörfer oder Städte mit Monumenten kolonialer aber auch kanarischer Architektur gilt es auf Teneriffa zu entdecken. Kulturelle Angebote oder auch eine lange Liste von farbenfrohen Festen und Prozessionen bieten für jeden Geschmack etwas.
An der Nordküste der Insel Teneriffa liegt die sonnerverwöhnte Region von La Matanza. Die wunderschöne kleine Anlage Hidalgo
mit seinen zwei Turmzimmern, Chalets und Bungalows bietet einen traumhaften Ausblick auf das Meer und den Norden der Insel.
Das Ferienhaus Cometa in der Nähe der Weinstadt Icod de los Vinos verfügt über 2 Schlafzimmer und einen eigenen, privaten Pool. Ideal für Ausflüge Richtung Teide am Rande des kanarischen Ortes San Miguel liegen die Ferienwohnungen Buenavista mit einem Innenpool. Ein einmaliges Ambiente bieten die Ferienhäuser Ulysee auf einem Finca-Anwesen zwischen San Isidro und Granadilla

weitere Informationen zu der Insel Teneriffa finden Sie hier ...

Ferienwohnung Teneriffa: z. B. Appartement Girasol pro Tag ab 79 EURO
Villa Teneriffa: z. B. Villa Adelfa pro Tag ab 191 EURO mehr...

Ferienhaus & Ferienwohnung & Finca La Palma

La Palma wird auch als "La Isla Bonita" (schöne Insel) oder als "La Isla Verde" (grüne Insel) von den Canarios bezeichnet. Auf La Palma findet man den grünsten Flecken der Kanarischen Inseln mit einer reichhaltigen und unvergleichlichen Vegetation. Dichter Lorbeerwald, tropische Farne, idyllische Täler neben hohen Bergen findet man in einer fast unberührten Landschaft. Aber auch Vulkankegel umgeben von einer bizarren Mondlandschaft prägen die natürliche Schönheit der Insel. Unglaublich klares Wasser und reinste Luft kann man La Palma noch finden !

weitere Informationen zu der Insel La Palma finden Sie hier ...

Ferienwohnung La Palma: z. B. Appartement Canistel pro Tag ab 85 EURO

mehr...

Ferienhaus & Ferienwohnung & Finca La Gomera

La Gomera oder auch "Isla Redonda" (runde Insel) ist eine fast kreisrunde Insel voller Kontraste und Naturschönheiten. Die wilde, zerklüftete und unverdorbene Landschaft mit nebelverhangenen, uralten Lorbeerwäldern gleichen einer Märchenwelt. Beeindruckende, tiefe Barrancos (Schluchten) oder auch subtropische Täler mit blühenden Obstplantagen findet man hier in diesem botanischen, grünen Schatzkästchen. Teile der Insel La Gomera wurden zum "Naturerbe der Menschheit" erklärt. Tradition und Handwerk werden hier noch gelebt. Dazu zählt auch die einmalige und beeindruckende Pfeifsprache "El Silbó".

weitere Informationen zu der Insel La Gomera finden Sie hier ...

Finca La Gomera: z. B. Finca VistaMar in Hermigua 71 EURO pro Tag
mehr...

Ferienhaus & Finca El Hierro

El Hierro ist die westlichste und kleinste der sieben Kanarischen Inseln. Dem Wanderer erwarten hier schroffe, wildromantische und ruhige Landschaftsstriche. Er wird keine großen Touristenzentren, Vergnügungsparks und Autobahnen vorfinden, aber eines der besten Tauchgebiete Europas, an der Südwestküste der Insel! Die Insel El Hierro hat zahlreiche Aussichtspunkte zu bieten, teils nebelverhangene Hochebenen, teils vulkanübersäte Landschaften, die wunderschöne Ausflugsziele in die verschiedenen Regionen darstellen. Im Jahr 2000 erklärte die UNESCO El Hierro zum Biosphärenreservat.

weitere Informationen zu der Insel El Hierro finden Sie hier ...

Landhaus El Hierro: z. B. Casa Ima in San Andrés ab 60 EURO pro Tag mehr...

Bookmark and Share