Feriendomizile auf der Insel Fuerteventura mit Flair

VivaAmbiente

Ferienhaus Fuerteventura, Ferienwohnung Fuerteventura, Finca Fuerteventura, Villa Fuerteventura & Landhotel Fuerteventura

Fuerteventura

Fuerteventura Ferienhaus, Ferienwohnung, Villa

Bilder teilweise vom Patronato de Turismo de Fuerteventura

aktuelle Temperaturen

Tagesdurchschnittstemperaturen

  Jan. Feb. März April Mai Juni Juli Aug. Sept. Okt. Nov. Dez.
Tagestemperatur in Celsius
19 19 20 21 23 24 27 27 26 24 21 19
Sonnenstunden täglich 6 7 8 8 9 9 10 10 8 7 6 6
Wassertemperaturen in Celsius 18 18 17 17 18 20 20 21 22 22 20 19
Nachttemperaturen in Celsius 12 12 13 13 15 16 18 19 18 17 15 13

Die Orte auf Fuerteventura

  Ajuy / Puerto de la Peña
Der abgelegene kleine und idyllische Fischerort ist am Wochenende ein beliebtes Ausflugsziel. Hier findet man noch ursprüngliche Fischrestaurants, die sich um die schwarzsandige Bucht gruppieren.
Unvergessen ist die bizarre Küstenszenerie der Westküste von Fuerteventura !
Antigua
Wie der Name schon vermuten lässt, ist Antigua einer der ältesten Orte Fuerteventuras.
Zahlreiche, teilweise jedoch verfallene Windmühlen erinnern an die einst landwirtschaftliche Bedeutung der Region. Der ortsansässige Kulturverein organisiert viele Feste rundum den Brauchtum der Insel.
TIPP: Der 2 x im Monat stattfindente Sonntagsmarkt mit Kunsthandwerk und Folklore.
 
  Betancuria
Die ehemalige Hauptstadt Fuerteventuras liegt malerisch eingebettet in einem fruchtbaren und windgeschützten Tal und ist nur über kurvenreiche Bergstraßen zu erreichen.
Dies ist der geschichtsträchtigste und schönste Ort der Insel.
Hier findet man einige interessante historische Bauwerke: die Kathedrale, das Kloster und drei Museen. Der ganze Ort steht unter Denkmalschutz ! Nicht versäumen sollte man einen Besuch in dem Museum Casa Santa María, das gleichzeitig Bodega, Restaurant und Werkstatt für Kunsthandwerk ist.
TIPP: Besonders am Spätnachmittag, wenn die meisten Besucher von einer Inselrundfahrt wieder abgefahren sind, findet man hier eine friedliche Idylle.
Caleta de Fuste / El Castillo
Nur wenige Kilometer südlich vom Flughafen erstreckt sich diese hübsche Feriensiedlung um die weit geschwungene weiße Sandbucht. Familien mit Kindern fühlen sich hier wohl. Sanft fällt der Strand zum Meer ab und im seichten Wasser lässt es sich gefahrlos plantschen. Empfehlenswert auch für Segler und Surfanfänger. Das Glanzlicht des Urlaubsortes ist ein Yachthafen, in dem Segelschiffe aus aller Welt vor Anker liegen.
In der Nähe des Ortes befindet sich ein 18-Loch Golfplatz der Insel.
 
  Corralejo
Das quirlige Ferienzentrum und einstiges Fischerdorf ist mit 3500 Einwohnern der nördlichste Ort der Insel. Anziehungspunkt sind die etwas außerhalb des Ortes gelegenen Dünenstrände mit einer Länge von acht Kilometern. Im Ortszentrum gibt es verschiedene kleine Strandbuchten. Vom Hafen kann man per Fähre die Nachbarinsel Lanzarote erreichen.
Ein ideales Surfrevier und ein Taucherparadies findet man an der schmalen Meeresenge zwischen Corralejo und der vorgelagerten Insel Lobos.
  Costa Calma
Der künstlich angelegte Ferienort liegt am Beginn des fast 30 Kilometer langen Sandstrandes im Süden von Fuerteventura. Ein paar Kilometer südlich der Ferienregion befindet sich das bekannte Surfgebiet von Playa Barca. Bemerkenswert ist der große und üppig grüne Palmenhain rechts und links der Hauptstraße. Costa Calma liegt am Anfang der goldgelben Playas de Sotavento de Jandía, die sich kilometerweit Richtung Süden ziehen.
 
  El Cotillo
Der kleine, malerische Hafen ist der Mittelpunkt des Ortes. Hier kann man noch die aus- und einlaufenden Fischerboote beobachten. Die verschiedenen Restaurants an der kleinen Promenade bieten fangfrischen Fisch an.
Richtung Norden liegen mehrere kleine Badebuchten und südlich des Ortes erstreckt sich ein großer Sandstrand. Man findet hier eines der bekanntesten Windsurfreviere (ideal für Surfprofis) der Insel.
  El Roque
Das kleine, kanarische Dorf liegt im naturbelassenen und wildromantischen Nordwesten der Insel. Genießen Sie die heimische Küche in einer gemütlichen Tapasbar in diesem ursprünglichen und individuellen Ort!
 
Giniginamar
Die
 
  Gran Tarajal
Die zweitgrößte Stadt der Insel ist vom Tourismus nur wenig berührt. Es gibt eine schwarzsandige Bucht und entlang der Promenade findet man einige Bars, die jeden Abend beliebter Treffpunkt sind. In wirtschaftlicher Hinsicht hat der Ort wegen seines Hafens Bedeutung. Fast die gesamte Tomatenernte der Insel wird hier verschifft.
La Oliva
Olivenplantagen, die sich früher in alle Richtungen ausdehnten, sollen dem Ort seinen Namen gegeben haben. Heute wird in der Region hauptsächlich Getreide anbaut.
Ein paar herrschaftliche Gebäude künden von einer glanzvollen Zeit als der Ort noch Sitz des Militärobersten und Inselhauptstadt war.
Mehr und mehr entwickelt sich der Ort auch zu einer Pilgerstätte für Liebhaber der modernen Kunst.
 
  La Pared
Der Istmo de la Pared ("Landenge der Mauer") bezeichnet die schmalste Stelle der Insel und war der Namensgeber für den kleinen Ort an der Westküste.
In den siebziger Jahren entstand diese kleine Touristensiedlung am Rande der großen, oft menschenleeren Sandbuchten von Fuerteventura. Eine Bungalowsiedlung, sowie eine Golfakademie und eine Ferienanlage bilden das Zentrum der ruhigen Urbanisation bei der Geruhsamkeit und Erholung garantiert sind.
Insel Lobos
Die nur etwa 6 km2; große Insel liegt zwischen Fuerteventura und Lanzarote. Ausflüge können auf die seit 1983 unter Naturschutz stehende Insel von Corralejo aus unternommen werden. Die Strände sind sehr beliebt bei Surfern, die über die Meerenge von Corralejo zu der Insel gelangen. Neben den weitgehend unberührten Dünenlandschaften, gibt es noch eine große Anzahl an verschiedenen Pflanzenarten zu bewundern. Sehr empfehlenswert auch für Taucher und Schnorchler !
 
  Morro Jable / Jandía
Die am südlichsten Punkt von Fuerteventura gelegenen - mittlerweile zusammengewachsenen - Ortschaften Morro Jable und Jandía bilden zusammen das größte touristische Zentrum der Insel. Die breiten, endlos langen und flach ins Meer abfallenden Sandstrände sind bei deutschen Gästen sehr beliebt. Die große Feriensiedlung Jandía besteht aus Hotel- und Appartementkomplexen. Hingegen der gemütliche Ort Morro Jable ist ein romantisches Fischerdorf mit einer hübschen kleinen Strandpromenade. Mehrmals wöchentlich gibt es vom Hafen Fährverbindungen nach Gran Canaria.
Playa de Sotavento-Risco del Paso / Playa Esmeralda
Risco del Paso gilt als der schönste Strandabschnitt der Insel mit einmaligen weißen und breiten Stränden. Diese kilometerlange wunderschöne, einsame Strandlandschaft, einige Kilometer südlich der Costa Calma, ist ideal für Strandwanderer und Wasserliebhaber. Ebenfalls sehr beliebt ist dieses Gebiet bei Windsurfern. Einmal jährlich findet hier der Surf Wold Cup statt.
 
  Pozo Negro
Dieser kleine, nur aus wenigen Häusern bestehende und beschauliche Fischerort, liegt an einer dunkelgefärbten grobsandigen bis kiesigen Bucht. Der typisch, kanarische Ort verfügt über zwei kleine Fischlokale. Die Zeit scheint hier noch stehengeblieben zu sein !
Puerto del Rosario
15 000 Einwohner zählt der Hafenort und die Hauptstadt der Insel Fuerteventura.
Mit der Renovierung von historischen Gebäuden, anlegen von Parks und einem großen Angebot an verschiedenen kulturellen Veranstaltungen wird versucht die Attraktivität der Stadt zu erhöhen. Die schöne Hafenpromenade lädt zu einem Bummel durch die etwas verschlafen wirkende Stadt ein.


 

Strände auf Fuerteventura

Die Playa de Sotavento mit seinem traumhaft, "endlos langen" und gold/gelben Sandstrand der wohl schönste Strand an der Südküste von Fuerteventura. Ein wahrhaftes Paradies für Strand-Liebhaber und Sportfreunde.
Playa Esmeralda, ein beliebtes Ziel für Wassersportler, ist ein Strandabschnitt mit schönem, weißen Sand und Sanddünen zwischen Costa Calma und der Playa de Sotavento, eines der berühmtesten Surfstrände Fuerteventuras.
Die Playa de Jandia ist das Ende oder der Anfang des ca. 20 km langen und feinsandigen Strandes der Playa de Sotavento. Weiter Strand mit Segel-/Surf-/ und Tauchmöglichkeiten, und wunderbar für Kinder geeeignet.
Ein teilweise „wilder Küstenabschnitt“ an den südlichen Buchten des Ortes El Cotillo an der Nord/Westküste der Insel und ein bevorzugtes Revier für Surf Profis. Als Kontrast kleine, weiße und lagunenähnliche Badebuchten am Ortsrand und Richtung Norden.
Die Playa de Corralejo, eine grandiose, ca. 8 km, lange unter Naturschutz stehende Dünenlandschaft vor den Toren des Ortes Corralejo an der Nordküste der Insel. Beliebt auch bei Familien mit Kindern, da das Ufer flach ins Meer abfällt. Am Wochenende und in den Ferienzeiten ein beliebter Treffpunkt der Inselbewohner.
Die Playa del Castillo ist ein 900m langer, halbmondförmiger Strand südlich des Hafens von Caleta de Fuste. Der goldgelbe feine Sandstrand und ein flacher Einstieg ins Meer lädt Groß und Klein zum Baden ein. Die neu gestaltetet Promenade ist von Palmen gesäumt und mehrere Lokale und Strandbars sorgen für das leibliche Wohl. Das türkisblaue Meer läßt Schnorchel-Fans und auch Surfer voll auf Ihre Kosten kommen.


Fuerteventura Ferienhaus, Villa, Ferienwohnung, Bungalow & Landhotel auf Fuerteventura

FUERTEVENTURA - das ist/sind....:

  • die zweitgrößte Insel (Länge 97 km, Breite bis zu 30 km) des Kanarischen Archipels
  • Paradies für Sonnenanbeter mit über 300 Sonnentagen im Jahr
  • Sand und Wüste
  • Weite und unbewohnte Gebiete
  • ein Paradies für Windsurfer
  • endlose Strände !

Klicken Sie hier, um zur Großansicht in der Bildergalerie zu gelangen.

Bilder Fremdenverkehrsamt Fuerteventura ©